Belletristik


schreibkraefte

Schreibkräfte

Ausgabe Nr. 12 des Journals SCHREIBKRÄFTE

Hrsg.: Regine Sondermann

Mit dem Heft Nr. 12 der „Schreibkräfte“ ist ein besonderes Exemplar entstanden. Es handelt sich um eine Koproduktion in Wort und Bild aus Braunschweig und Magdeburg. Die beiden Städte sind schon im Mittelalter eng verbunden, waren gemeinsam in der Hanse. Seit 1987, also noch zu Zeiten des „Eisernen Vorhangs“, gibt es eine neuzeitliche Städtepartnerschaft. Aus geopolitischen und geografischen Gründen war und ist diese Städtebeziehung eine besonders innige. Dass sich mehr als ein Mitglied der Magdeburger Schreibkräfte in Braunschweig verliebt hat, ist sicher kein Zufall. Auf jeden Fall ist es ein Anlass, das Jubiläum mit der neuen Ausgabe zu feiern. Insgesamt acht Autoren waren an dieser Ausgabe beteiligt. Der Journalist und Schriftsteller Andreas Döring hat die Braunschweiger Autoren für dieses Heft gewinnen können.
Auch die Illustration dieser Ausgabe hat ein Braunschweiger Künstler übernommen. Die Lebensfreude, die aus den Bildern von Murat Akay ausgeht, darf einen auf ein glückliches Weiterwachsen der interstädtischen Austauschkultur hoffen.

Der Illustrator – Murat Akay, geboren 1970 in der Türkei, ist seit 1993 Künstler im Atelier Geyso20 Braunschweig. In seinen Bildern variiert er Formen und Farbkompositionen. Subtil nähert er sich dabei der menschlichen Figur, die auf farbigem Grund zu schweben scheint. Mit feinen Farbnuancen wird die Kleidung hervorgehoben, der Blick betont. Die Einzigartigkeit der Person wird durch ein Lächeln, eine bestimmte Kopfhaltung oder ein Accessoire akzentuiert.
Murat Akay gewann 2001 den 13. Bundes-Kunstpreis für Menschen mit Behinderung der Carl-Müller-Mettnau- Stiftung in Radolfzell am Bodensee. Er ist mit Werken in der Sammlung Deutsche Bank vertreten.

Verlagsinfo

Hrsg.: Regine Sondermann
Schreibkräfte
Ausgabe Nr. 12

Literaturjournal aus Sachsen-Anhalt mit Beiträgen von Inger-Maria Mahlke, Georg Oswald Cott Hendrik Fuchs, Ernst-Wilhelm Möbius, MariAnne Conradi, Andreas Döring, Herbert Beesten, Regine Sondermann Frank Schäfer, Werner Wanitschek

48 Seiten
21,0 x 29,7 cm
Jahrgang 7/2017
ISBN 978–3–938247–41-9

6,95 Euro
zzgl. 1,20 € Versand