Kulturgeschichte Sachsen-Anhalt


Bausteine der Magdeburger Moderne

Bausteine der Magdeburger Moderne

Eine Stadt blüht auf

Dr. Eckhart W. Peters und Karl-Heinz Kaiser

… reflektiert bildreich und komplex über Magdeburg-Phänomene der 1920er-Jahre. Die Moderne warf in ihrem Jahrzehnt der unbegrenzten Ideen und Lebenslust ebenso viele Schatten auf minderbemittelte Bevölkerungsschichten wie sie der Stadt zu wirtschaftlichem Wachstum, Ansehen und Blüte in Kunst und Kultur verhalf. Über allem hing das Damoklesschwert der Wohnungsnot. Vom Bauhaus beeinflusste Architekten der Moderne in Magdeburg, geordert von einem fortschrittlich agierenden Magistrat sowie von traditionsstarken Genossenschaften, praktizierten sozialen Wohnungsbau in herausragenden Formen und Inhalten. Theoretische Begriffe wie Neue Sachlichkeit, Bauhaus-Stil, vorgefertigtes Bauen mit Beton wurden in praktisches Handeln umgesetzt.

Magdeburg wurde zur Stadt des Neuen Bauwillens, experimentierte aufsehenerregend mit Farbe und brillierte mit Baumeistern wie Bruno Taut, Carl Krayl, Johannes Göderitz. Neu entstehende Großsiedlungen machten in ganz Deutschland Schule.

Die Autoren des Buches beleuchten auf populäre Weise Facetten der „Goldenen 20er-Jahre“, bieten Information über die Zeit der Weimarer Republik in Magdeburg und zu Protagonisten der Architekturszene. Sie haben renommierte Experten als Gastautoren gewonnen, führen Interviews mit Architekten, mit Politikern und Verbandsvorsitzenden. Auch der Oberbürgermeister Magdeburgs würdigt die sozialpolitischen Aspekte. Siedlungseigentümer berichten über die Zukunft der teils über 100-jährigen Bauten, sprechen über Licht und Schatten beim Denkmalschutz. Sechs der bedeutenden Siedlungen der Moderne (siehe Buchtitel) werden vorgestellt. Sie sind Denkmale von deutschlandweitem Ruf und schlichtweg begehrte Wohnsiedlungen – damals wie heute.


Bausteine der Magdeburger Moderne

Verlagsinfo

Eckhart W. Peters/Karl-Heinz Kaiser
Bausteine der Magdeburger Moderne: Eine Stadt blüht auf

Hardcover mit Schutzumschlag
24 x 22,8 cm
320 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISBN: 978–3–938247–24–2

29,80 Euro
zzgl. 3,50 € Versand

ost-nordost, September 2018