Kulturgeschichte Sachsen-Anhalt

Die Magdeburgische Hochzeit

Die Magdeburgische Hochzeit

Eine Hörbuchproduktion

Gertrud von le Fort

DAS PROJEKT Bürgerinnen und Bürger Magdeburgs, prominent und weniger prominent, Schauspielerinnen und Schauspieler, die sich mit der Stadt auf besondere Weise verbunden fühlen, lesen gemeinsam Gertrud von le Forts Roman über das dunkelste und dramatischste Kapitel der Geschichte ihrer Stadt – um daran zu erinnern, wohin Hass und Intoleranz, vermeintlich unüberbrückbare Gegensätze und als alternativlos dargestelltes politisches Handeln führen können: Am 10. Mai 1631 wurde Magdeburg fast völlig zerstört, »magdeburgisiert«, wie eine Neuschöpfung das Unvorstellbare, an den Untergang Trojas erinnernde, in Worte zu fassen versuchte.

Eine Liebesgeschichte vor dem historischen Ereignis der Einnahme Magdeburgs durch General Tilly

ES LESEN H.-U. Bansche, Jannis Bard, Susanne Bard als Frau Bake, Corinna Breite als Erdmuth Plögen, Eckard Doblies, Matthias Engel als Obrist Falckenberg, Conrad Engelhardt, Christian Friedel als Willigis Ahlemann, Gerald Fiedler, Uwe Förster, Falko Graf, Michael Günther, Gerda Haase, Kirsten Herdt, Helmut Herdt, Dirk Heidicke, Jascha Heidicke, Lars Johansen, Rüdiger Koch als Bürgermeister Kühlewein, Udo Kreisel, Matthias Kritzek, Luise Kröner, Ines Lacroix, Knut Müller-Ehrecke, Helga und Wolfgang Mertens, Stephan Mertens, Ulrike Nocker, Norbert Pohlmann, Willi Polte, Hans-Günther Pölitz, Giselher Quast als Dompfarrer Bake, Jürgen Raulien, Eva Reulecke, Jörg Richter, Enrico Rößler, Jörg Rössner, Thomas Rühmann als General Tilly, Jörg Schüttauf als Otto Guericke, Wolfgang Schrader, Kevin Schulz, Peter Steinhöfel, Oberbürgermeister Lutz Trümper als Bürgermeister Brauns, Angela Trümper, Oliver Vogt, Friederike Walter, Peter Wittig.

Hörbuch
enthält 6 CDs
ISBN 978-3-938247-14-3

24,80 Euro
zzgl. 2,50 € Versand


2015, ost-nordost